G

Lexikon im Mittelalter, der Buchstabe G.

Grundhold

Andere Bezeichnung für einen »»» Weiterlesen … Grundhold

Grundherrschaft

Verfügungsgewalt über Grund und Boden und »»» Weiterlesen … Grundherrschaft

Grundherr

Adliger, der über ein bestimmtes »»» Weiterlesen … Grundherr

Großfamilie

Eine mehrere Generationen umfassende Lebens- und Wirtschaftsgemeinschaft unter einem patriarchalischen »»» Weiterlesen … Großfamilie

Grobsteinmetz

Der Grobsteinmetz übernahm die Vorbearbeitung des Rohsteins, indem er ihn in eine Grundform brachte (z.B. Quaderform). »»» Weiterlesen … Grobsteinmetz

Griffel

Hölzernes Schreibgerät, mit dem »»» Weiterlesen … Griffel

Griechisches Feuer

Gemisch aus Teer, Schwefel, Harz, Salz und Kalk, das in einen Tontopf gefüllt und dann angezündet wurde. »»» Weiterlesen … Griechisches Feuer

Greifeisen

Zangenähnliches Werkzeug aus Eisen, das bei einer Belagerung von den Verteidigern »»» Weiterlesen … Greifeisen

Gregorianische Reform

Kirchliche Reformbewegung des 11./12. Jh., benannt nach Papst Gregor VII., die sich zunächst gegen Simonie und Priesterehe wandte, »»» Weiterlesen … Gregorianische Reform

Grangie

Großer, meist befestigter »»» Weiterlesen … Grangie

Graf

Ein Beamter, der wahrscheinlich aus der königlichen Hausherrschaft »»» Weiterlesen … Graf

Gottesurteil

Wichtiger Bestandteil der “Rechtsprechung” bis ins 13.Jahrhundert. Der Idee nach ging man davon aus, dass Gott auf der Seite des rechtschaffenen, »»» Weiterlesen … Gottesurteil

Gottesgnadentum

Anspruch der Könige, dass sie ihre Herrschaft von Gottes Gnaden »»» Weiterlesen … Gottesgnadentum

Goliarden

Umherziehende Scholaren oder Studenten des 12. und 13. Jahrhunderts, »»» Weiterlesen … Goliarden

Gnosis

Allgemeiner Begriff der Religionsphänomenologie zur Bezeichnung eines systematisch gefassten Wissens um göttliche Geheimnisse, »»» Weiterlesen … Gnosis

Glas

Im Mittelalter ein teures und seltenes Material. »»» Weiterlesen … Glas

Gilde

Im Mittelalter entstandene Vereinigungen von Handwerkern zur Wahrung ihrer Interessen, »»» Weiterlesen … Gilde

Gewürze

Gewürze waren sehr kostbar, da die meisten nach Europa importiert werden mussten. »»» Weiterlesen … Gewürze

Gewannflur

Gebietsaufteilung während der deutschen Landnahme im Hochmittelalter. Die Flur des Gemeindegebietes »»» Weiterlesen … Gewannflur

Geschworene

Im Rahmen des Lehnswesens Dorfbedienstete, die bei einem Rechtsstreit Beweise zusammentrugen, »»» Weiterlesen … Geschworene

Geschlecht

Umfasst alle Personen, die sich in direkter männlicher Linie auf einen »»» Weiterlesen … Geschlecht

Gerberlohe

Flüssigkeit, die bei der Herstellung von Leder benutzt wird. »»» Weiterlesen … Gerberlohe

Gerber

Auch Lederer genannt. Handwerker, »»» Weiterlesen … Gerber

Gemeine Figur

Symbol im Wappen eines Edelmannes, das sich vom geometrisch aufgeteilten Hintergrund (Heroldsbild) abhebt. »»» Weiterlesen … Gemeine Figur

Gemeindevorsteher

Eine Art Beamter, der im Mittelalter von den Bewohnern eines Dorfes aus deren Mitte gewählt wurde, »»» Weiterlesen … Gemeindevorsteher

Gemarkung

Umfasst den gesamten Wirtschafts- und Rechtsbereich einer Siedlung, mit Haus und Hof und Zugehör, mit Ackerland, »»» Weiterlesen … Gemarkung

Gemach

Bezeichnet die privaten Räume einer wohlhabenden Person. »»» Weiterlesen … Gemach

Geldstrafe

Für viele kleinere Straftaten (Vergehen) wurden im Mittelalter Geldstrafen an den Grundherrn gezahlt. »»» Weiterlesen … Geldstrafe

Geisel

Bei einer Schlacht oder Belagerung nahm man adelige Personen gefangen, diese wurden zur Geisel und konnten durch ein oft sehr hohes Lösegeld von ihren Familien freigekauft werden. »»» Weiterlesen … Geisel

Gefängnis

Auch Kerker genannt. Die uns heute bekannte Gefängnisstrafe wurde im Mittelalter erst sehr spät »»» Weiterlesen … Gefängnis

Geblütsrecht

Anspruch einer Sippe oder »»» Weiterlesen … Geblütsrecht

Gebißstange

Teil des Zaumzeugs der Pferde. Ein Eisenstab, der quer im Maul des Reittiers liegt »»» Weiterlesen … Gebißstange

Gebet

Aufgrund der Frömmigkeit im Mittelalter war es üblich mehrmals täglich zu beten. »»» Weiterlesen … Gebet

Geächtete

Geflohene Personen, die wegen eines schweren Verbrechens rechtskräftig verurteilt worden waren. »»» Weiterlesen … Geächtete

Gau

Bezeichnung für eine geographische Verwaltungseinheit zur Zeit Karls des Großen. »»» Weiterlesen … Gau

Galgenpichl

Galgenhügel – erhöhter Platz, auf dem sich der Galgen befand. »»» Weiterlesen … Galgenpichl

Garbenbinder

Landarbeiter, der das abgemähte Getreide zu Bündeln »»» Weiterlesen … Garbenbinder

Galgen

Bezeichnung einer Holzkonstruktion an der Verurteilte so lange aufgehangen wurden, »»» Weiterlesen … Galgen