H

Lexikon im Mittelalter, der Buchstabe H.

Hufe

Seit dem 8. Jh. wird die bäuerliche Wirtschaftseinheit aus Haus, Hof, Acker- und Wiesenland und Allmendnutzungsrechten Hufe bezeichnet. »»» Weiterlesen … Hufe

Honig

Hauptsüßstoff im Mittelalter, »»» Weiterlesen … Honig

Holzgeld

Abgabe (Steuer) die der Leibeigene dem »»» Weiterlesen … Holzgeld

Hofrecht

Sonderrecht einer »»» Weiterlesen … Hofrecht

Hierarchie

Organisationsform bzw. Herrschaftssystem das senkrecht nach Rangstufen »»» Weiterlesen … Hierarchie

Hexe

Viele Menschen (meist Frauen) wurden im Mittelalter verfolgt, weil sie angeblich einen Bund mit dem Teufel geschlossen hatten, »»» Weiterlesen … Hexe

Herzog

In altgermanischer Zeit ein für den Kriegsfall gewählter »»» Weiterlesen … Herzog

Heroldsbild

Geometrisch aufgeteilter »»» Weiterlesen … Heroldsbild

Herold

Da die Wappen recht umfangreich aufgebaut sein konnten und zudem strengen Regeln unterworfen waren, »»» Weiterlesen … Herold

Heraldik

Die Heroldskunst. Wappenkunde, die im 12. – 13. Jh. entstand. Da die Ritter durch immer stärkere Rüstungen und Vollvisierhelme nicht mehr voneinander zu unterscheiden waren, wurden persönliche Zeichen, die sog. Wappen eingeführt, um die Kämpfer in einer Schlacht unterscheiden zu können. Das Wappen wurde neben der Flamme auf dem Schild geführt (Wappen = Schildzeichen). Die Heraldik legte genau fest, wie ein Wappen aufgebaut sein mußte sowie welche Farben und Farbkombinationen zulässig waren. Ein Wappen bestand aus dem geometrisch aufgeteilten Hintergrund, dem sog. Heroldsbild, und einem Symbol im Vordergrund, der sog. Gemeinen Figur.

Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation

Mit dem Zerfall des Frankenreichs und der Entstehung eines ostfränkisch-deutschen Reiches beginnt mit der Kaiserkrönung Ottos I. die Verbindung »»» Weiterlesen … Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation

Heerbann

Aufforderung eines Herrschers an seine Gefolgsleute, mit ihm in den Krieg zu ziehen »»» Weiterlesen … Heerbann

Haushaltsfamilie

Eine Lebens- und Wirtschaftsgemeinschaft, die sich nicht nur aus Eltern, Kindern und Blutsverwandten zusammensetzt, »»» Weiterlesen … Haushaltsfamilie

Häresie

Im Griechentum und im Hellenismus Bezeichnung für ein Bekenntnis religiösen oder politischen Inhalts und für eine wissenschaftlichen Denkweise. »»» Weiterlesen … Häresie

Hanse

Zuerst (im 11.-13. Jh.) genossenschaftlicher Zusammenschluss von Kaufleuten; »»» Weiterlesen … Hanse

Hanf

Aus Mittelasien stammende Pflanze, die schon im Mittelalter in Europa angebaut wurde. »»» Weiterlesen … Hanf

Handwerk

Älteste Form der gewerblichen Tätigkeit. Dem Handwerksstand gehörten nur Freie an. Für jeden Handwerksberuf entwickelten sich im 12. Jh. Zünfte, d. h., daß sich der jeweilige Berufsstand in einer Interessenvereinigung zusammenschloss. Der jeweilige Berufsstand setzte sich aus den Meistern, den Gesellen und den Lehrlingen zusammen. »»» Weiterlesen … Handwerk

Handfeste

Urkunde, die vom Aussteller durch Handauflegen bekräftigt wurde. »»» Weiterlesen … Handfeste

Habsburger

Nach der Habsburg (heute Schweiz) benanntes Herrschergeschlecht, »»» Weiterlesen … Habsburger