Roscelin von Compiègne

* um 1045, † nach 1120

Frz. Philosoph und Theologe. – Vertrat einen frühen Nominalismus, nach dem die Universalien nur Laute (“flatus vocis”) sind, wirklich aber nur das individuelle Einzelding ist. Deshalb wird aus der Trinität als Einheit der drei Personen Gottes in einem Wesen Gottes ein Aggregat von drei Substanzen; von der Synode von Soissons (um 1092) verurteilt.