Heinrich von Hainbuch (H. v




Heinrich von Hainbuch (bei Langenstein in Hessen, daher auch: H. Hainbuche v. Langenstein, H. v. Hessen d. Ä.; 1325 – 1397). Der gelehrte Kleriker wurde Vizekanzler und Exegese-Lehrer an der Universität Paris. Er las dort seit 1363 Philosophie, seit 1376 Theologie. Als während des abendländischen Schismas die Anhänger des röm. Papstes Urban VI. von den Parteigängern des frankreichhörigen Gegenpapstes Clemens VII. in Paris drangsaliert wurden, brachte er sich 1384 nach Wien in Sicherheit, wo er seine Lehrtätigkeit an der dortigen Universität fortsetzte und 1393 das Rektorat führte. Heinrich gilt als einer der bedeutendsten Denker der Spätscholastik.

In Paris hat sich Heinrich vor allem mit Mathematik und Astronomie beschäftigt, wozu u.a. folgende Schriften entstanden: “Tractatus de improbatione epicyclorum et concentricorum”, “Questio de cometa”, “Contra astrologos coniunctionistas de eventibus futurorum”. Der Beilegung des 1378 entstandenen Schismas dienten Schriften wie “Epistola pacis”, “Consilium pacis de unione et reformatione ecclesiae”, “Planctus ecclesiae”. In Wien entstanden exegetische und dogmatische Werke wie z.B. “Quaestiones super libros sententiarum” (Kommentar zu den Sentenzen des Petrus Lombardus), Betrachtungen zu Astronomie, Mathematik, Physik und Philosophie in den neunbändigen “Commentarii in Genesim”, volkswirtschaftliche und sozialethische Stellungnahmen im “Tractatus de contractibus emptionis et venditionis ad Consules Viennenses”, die staatsphilosophische Schrift “Summa de republica” und religiös-asketische Schriften wie “De contemptu mundi”, “Speculum animae” oder “De animae conditionibus”.




Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen