Causa (Phil




causa (Philos., lat., = Ursache, Grund). Scholastische Naturwissenschaftler unterschieden in Anlehnung an aristotelische Lehre als Ursachen aller physischen, also auch astronomischer und geologischer Erscheinungen, vier causae:

Causae externae:

1.) causa finalis (Ziel- oder Zweckursache, Entelechie; das, um dessentwillen ein Ding

hervorgebracht wird) und

2.) c. efficiens (c. fiendi, c. agendi; Wirkursache; das, was durch sein [äußeres] Wirken ein

Ding hervorbringt).

Causae internae:

3.) c. formalis (Formursache, das einer Sache innewohnende gestalttragende Prinzip; das,

wodurch ein Ding seine Eigenschaften erhält) und

4.) c. materialis (Materialursache, das zu gestaltende Substrat; das, woraus ein Ding entsteht).

Zusätzlich kannte die Scholastik eine c. prima (Gott als erster Beweger, als erste, oberste Ursache), eine c. secunda (in der Schöpfung angelegte Zweitursache), eine c. cognoscendi (Ursache der Erkenntnis; primär Gott als Schöpfer von Erkennendem und Erkannten, sekundär das “sein Wesen darbietende Ding”), eine c. exemplaris (das Muster, nach dem ein Ding durch eine [vernünftige] c. efficiens hervorgebracht wird) und eine c. essendi et fiendi (die Ursachen der Form sowie der Verbindung von Materie und Form). Thomas von Aquin verstand unter “causa causarum” die hierarchische, auf Gott hin ausgerichtete Ordnung des Weltganzen.




Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen