Kasimir III




Kasimir III. der Große (1310-70; König von Polen 1333-70). Sohn des Wladislaw I. Lokietek, Fürst von Kujawien aus der Dynastie der Piasten, der 1296 zum König von Polen gewählt worden war. Kasimir setzte die kluge Politik seines Vaters nach innen und außen auf derart vorbildliche Weise fort, dass ihm als einzigem der polnischen Könige der Beiname “der Große” verliehen worden ist. Innenpolitisch sorgte er für den Schutz der Bauern vor der Willkür der Grundbesitzer, gab er den Juden mehrere Vorrechte, suchte er die Verwaltung zu zentralisieren und das Rechtssystem zu vereinheitlichen; er errichtete in Krakau einen besonderen Gerichtshof, der städtische Angelegenheiten nach Magdeburger Recht regeln sollte, ließ neue Kirchen und Burgen bauen, förderte den Zuzug italienischer Bauleute und die Niederlassung deutscher Siedler, Handwerker und Kaufleute. Auf dem Höhepunkt seines Ruhms gründete er 1364 die Krakauer Universität; an den Eröffnungsfeierlichkeiten nahmen Kaiser Karl IV. und König Ludwig I. von Ungarn teil. Als Außenpolitiker knüpfte er Beziehungen zum Deutschen Reich, ging Bündnisse mit den Königen von Ungarn und Böhmen ein, schloss einen Friedensvertrag mit dem Deutschritterorden und konnte durch Ländertausch (Verzicht auf Schlesien gegen böhmische Gebiete um Krakau) und Annexion (ukrainische Gebiete) die Grenzen Polens erheblich erweitern. Kasimir starb ohne eigene Erben zu hinterlassen an einem Jagdunfall. Schon vorher hatte er Ludwig I. von Anjou, den König von Ungarn, an Sohnes statt angenommen, der dann als polnischer König gewählt wurde.




Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen