Zollfreiheit




Jetzt neu verfügbar, das umfassende Lexikon über das Mittelater, mit mehr als 3.900 Seiten und über 6.400 Einträgen. Download als eBook ist hier verfügbar.

Das Nachschlagewerk gibt einen umfangreichen Überblick über die Zeit des Mittelalters, erfahre hier mehr darüber!

Zollfreiheit. Handelsstädte schlossen untereinander Verträge, die ihren Kaufleuten wechselseitige Befreiung von Handelszöllen gewährten. Exemplarisch sei eine Aufstellung aus einem Nürnberger Stadtrechtsbuch (um 1340) genannt, welche 72 Plätze enthält, an denen Nürnberger Kaufleute kraft eines Privilegs Kaiser Ludwigs des Bayern (1332) von der Entrichtung des Zolls befreit waren. Diese Plätze lagen an den Handelswegen in die Schweiz, an den Mittelrhein, am Rhein zwischen Basel und Köln, in Flandern, an den Handelswegen in die Schweiz, nach Südfrankreich, nach Böhmen und an die Donau. Die Zollfreiheit in München eröffnete Nürnberg den Weg zu den Alpenpässen und nach Italien. Die Zollfreiheit in Lübeck schuf den Nürnberger Kaufleuten Zugang zum nordeuropäischen Hanseraum.

Die Zollvereinbarungen wurden jährlich durch symbolträchtige Rechtsakte erneuert. Nach Straßburg beispielsweise brachte die Nürnberger Delegation ein goldtauschiertes Schwert, zwei weiße Falknerhandschuhe, ein bis ans Heft geschältes weißes Stäbchen (“Meisterstab”) und eine Münze. Andere Städte erhielten zum Ausgleich der entgangenen Zolleinnahmen jährlich 1 Pfund Pfeffer.

Generell vom Straßen- oder Brückenzoll befreit waren Geistliche und Pilger.




Das Lexikon,  als digitales eBook, über das Mittelalter mit 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträgen, gibt einen umfassenden Überblick über die Zeit des Mittelalters. Vom Ablass, über Blutpfennig und Kernburg, bis zu Zunftordnung und Zwölf Alte Meister. Ein eBook als Nachschlagewerk, das die Aspekte der europäischen Geschichte, Gesellschaft und Kultur von 500 bis 1500 n. Chr.  abdeckt.

Das eBook jetzt für nur 6,99 EUR, inkl. MWST kaufen, sicher über unseren Partner digistore24 herunterladen

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen