Jormundgand (Midgardschlange)




Jormundgand, die Midgardschlange, gehört zu den bösen Geschöpfen der nordischen Mythologie. Sie ist ebenso wie der Fenris und die Herrscherin der Unterwelt Hel ein Abkömmling des Wesens Loki und der Riesin Angerbode. Da Odin um deren Gefährlichkeit wußte, warf er die Midgardschlange in das Weltmeer. Hier wuchs sie zu derartiger Größe heran, daß sie bald die Welt umspannte und ihren eigenen Schwanz fassen konnte. Durch ihre mächtigen Bewegungen versursacht sie Stürme, die gewaltigen Mengen an Wasser, die Jormundgand trinkt rufen eine Ebbe hervor und das Wasser, das sie von sich gibt verursacht eine Flut. In den Tiefen des Meeres wartet sie auf Ragnarok, den Untergang der Götter, dann wird sie vom Meeresgrund emporsteigen, um sich gegen die Götter zu erheben.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen