Bruno von Köln




Bruno von Köln (B. Hartefaust, B. der Kartäuser; um 1032 – 1101, hl.). Geboren aus adliger Familie in Köln, wo er auch studierte und nach glänzendem Abschluss Kanoniker wurde. Zwischen 1057 und 1076 war er Leiter der Domschule zu Reims, wo er u.a. den späteren Papst Urban II. unterrichtete, danach Kanzler des dortigen Erzbischofs. Wegen Intrigen am erzbischöflichen Hof und wegen der Bestechlichkeit seines Vorgesetzten zog er sich in die Benediktinerabtei Solesmes zurück und wurde Mönch. 1084 gründete er in dem weltfernen Tal von Cartusia (bei Grenoble) eine Eremitengemeinschaft, aus welcher der Orden der Kartäuser hervorging. (Der Bauplan des Eremitenklosters mit Einzelzellen und Oratorium wurde für alle späteren Kartausen richtungsweisend.) Bruno wurde 1190 von seinem Schüler Papst Urban II. als Berater nach Rom berufen. Zwei Jahre später zog er sich in die Wildnis Kalabriens zurück, möglicherweise auf der Flucht vor Kaiser Heinrich IV., dessen Gegnerschaft er sich wegen seiner papstfreundlichen Stellungnahme im Investiturstreit zugezogen hatte. Seine letzten Lebensjahre verbrachte er in seiner zweiten Gründung, dem kalabrischen Kloster Sta. Maria dell Eremo in der Wildnis La Torre. – Von seiner schriftlichen Hinterlassenschaft ist besonders sein Psalmenkommentar zu erwähnen, bei welchem die Texterläuterung gegenüber der Ausbreitung seiner religiösen Meinung in den Hintergrund tritt.




Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen