Chassidismus

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Zwischen Zinnen und Alltag - Das Leben auf mittelalterlichen Burgen
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Zwischen Zinnen und Alltag - Das Leben auf mittelalterlichen Burgen“ auf 111 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

Chassidismus (von hebr. Chassidim = die Frommen). Im mittelalterlichen Judentum Deutschlands und Nordfrankreichs entstanden während des 12. und 13. Jh. verschiedene mystische Frömmigkeitsbewegungen, die für Nächstenliebe und gottgefällige Einfachheit des Lebens eintraten – hierin vergleichbar den Idealen der Franziskaner. Abseits der theologischen Gelehrsamkeit der Rabbiner und der Spekulationen der Kabbalah suchten die mittelalterliche Chassidim nach praktisch gelebtem Gottesdienst und nach Ruhe in kontemplativer Versenkung. Als Begründer des Chassidismus gilt Jehuda der Chassid aus Speyer.

Nach oben scrollen