Heinrich VII.(dt. König, Röm




Heinrich VII. (um 1269-1313). Sohn des Grafen Heinrich III. von Luxemburg, wurde am 27. November 1308 zu Frankfurt einstimmig zum König gewählt und am 6. Januar 1309 zu Aachen gerönt. Papst Clemens V. billigte seine Wahl, erteilte ihm die Approbation und stellte ihm die Kaiserkrönung in Aussicht. (Mitbewerber um die Königskrone war Karl von Valois gewesen, der Bruder König Philipps von Frankreich, gegen den sich eine nationale Opposition in Deutschland formiert hatte.) 1310 erreichte Heinrich die Belehnung seines Sohnes Johann mit der Krone Böhmens und arrangierte dessen Verheiratung mit Elisabeth, der Tochter König Wenzels II. Im gleichen Jahr brach er nach Italien auf, zog nach schweren Kämpfen 1312 in Rom ein und wurde von zwei päpstlichen Legaten aus Avignon zum Kaiser gekrönt. Heinrich wurde in die kriegerischen Auseinandersetzungen der ital. Stadtstaaten verwickelt; am 24. August 1313 starb er über den Vorbereitungen eines Feldzugs gegen Neapel in Siena an Malaria und wurde im Dom zu Pisa beigesetzt. Auch Heinrichs Gattin und sein Bruder Walram waren auf dem Romzug umgekommen, sodass aus diesem eine regelrechte Familienkatastrophe erwuchs. In der Folgezeit suchten Heinrichs Sohn und Enkel die Machtstellung ihres Hauses in Deutschland wieder auszubauen. Sie stellten sich zunächst in den Dienst Ludwigs von Wittelsbach, der als Ludwig IV. der Bayer auf den Königsthron gelangt war; bald sollten sie dessen erbitterte Rivalen werden.




Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen