Heinrich von Meißen




Heinrich von Meißen (gen. Frauenlob) wurde zwischen 1250 und 1260 in oder bei Meißen geboren, war bürgerlicher Abstammung, jedoch von hoher Bildung und fasziniert von ritterlicher Gesinnung und Lebensweise. Kurz vor der Schlacht auf dem Marchfeld (1278), die er im Heere Rudolfs von Habsburg mitmachte, trat er erstmals als Dichter hervor. Er lebte als fahrender Sänger und Dichter von Minneliedern, Spruchliedern, Preisgedichten und Leichs an Königs- und Fürstenhöfen, und wurde zum erfolgreichsten der nachklassischen Lyriker. Seiner universalen Bildung entsprach seine Themenpalette; diese umfasste Philosophie und Religion, Sittenlehre und allgemeine Moral, Politik und Schulwissen, höfische und bürgerliche Tugenden, Fürstenpreis und Gönnerbitten, Sozialbelehrung und -kritik. In der Absicht, die großen Meister noch zu übertreffen, bemühte er sich um eine bilderreiche, melodische und rhytmisierte Sprache, um ®”geblümten Stil”. Seine Lieder sind – zum Teil mit Noten – in der “Wiener Liederhandschrift” bzw. in der “Kolmarer Liederhandschrift” erhalten. Seine Marien-, Kreuz- und Minneleichs gelten als seine gewichtigsten Werke. Als Begründer der Meistersingerschule von Mainz (um 1315) stand er an der Grenze zwischen Minnesang und Meistersang und wurde von den Meistersingern zu den ®”Zwölf Alten Meistern” gezählt. Er starb am 29. 11. 1318 in Mainz. (Den Beinamen “Frauenlob” verdankt er einem Disput mit Barthel Regenbogen und Rumsland, in welchem er sich für die Bezeichnung “vrouwe” einsetzte, während seine Kontrahenten für die Bezeichnung “wip” plädierten.)




Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen