Infirmarius




Jetzt neu verfügbar, das umfassende Lexikon über das Mittelater, mit mehr als 3.900 Seiten und über 6.400 Einträgen. Download als eBook ist hier verfügbar.

Das Nachschlagewerk gibt einen umfangreichen Überblick über die Zeit des Mittelalters, erfahre hier mehr darüber!

Infirmarius (zu lat. infirmus, = schwach, krank; Krankenpfleger). Nachdem im 12. und 13. Jh. Klerikern die Ausübung ärztlicher Tätigkeit untersagt worden war (Konzilien von Clermont, 1130, Tours, 1160 und Lateran IV 1215), gab es in den Klöstern keine Mönchsärzte (physici oder doctores medicinae) mehr; bei schweren Krankheitsfällen wurden Laienärzte oder Chirurgen zugezogen. Die Krankenpflege innerhalb der Klausur versah der “infirmarius”, der Bruder Krankenpfleger, dem andere Brüder (famuli, servitores) assistierten. Er nahm erkrankte Brüder im infirmarium auf, suchte durch Bettruhe, gehaltvolle Sonderverpflegung und andere Mittel der Diätetik, durch Aderlass, Laxieren und Arzneimittelgabe deren Gesundheit wieder herzustellen. Darüberhinaus oblag ihm die Bestellung des Heilkräutergartens und die Herstellung der Arzneien. Über die Ausbildung ist wenig bekannt. Sie erfolgte wahrscheinlich anhand der medizinischen Schriften der Klosterbibliothek und durch praktische Ausbildung unter einem älteren Bruder infirmarius. – Der Abt hatte über Pflege, Versorgung und Genesungsfortschritt der Kranken zu wachen und überihren Entlassungstermin zu befinden.




Das Lexikon,  als digitales eBook, über das Mittelalter mit 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträgen, gibt einen umfassenden Überblick über die Zeit des Mittelalters. Vom Ablass, über Blutpfennig und Kernburg, bis zu Zunftordnung und Zwölf Alte Meister. Ein eBook als Nachschlagewerk, das die Aspekte der europäischen Geschichte, Gesellschaft und Kultur von 500 bis 1500 n. Chr.  abdeckt.

Das eBook jetzt für nur 6,99 EUR, inkl. MWST kaufen, sicher über unseren Partner digistore24 herunterladen

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen