Natureingang




Jetzt neu verfügbar, das umfassende Lexikon über das Mittelater, mit mehr als 3.900 Seiten und über 6.400 Einträgen. Download als eBook ist hier verfügbar.

Das Nachschlagewerk gibt einen umfangreichen Überblick über die Zeit des Mittelalters, erfahre hier mehr darüber!

Natureingang. Literaturwissenschaftliche Bezeichnung für den Einleitungsteil vieler Minnelieder, soweit er durch Naturschilderung gekennzeichnet ist. Diese besteht in einer eher stereotypen Aneinanderreihung von Versatzstücken des natürlichen Hintergrundes, der der Grundstimmung eines Liedes entspricht oder kontrastierend gegenübersteht. Mai, Blumen, Vogelsang, Heide, Wald bzw. Schnee, Eis, Kälte und der Mangel an Blumen und Vogelstimmen bilden den Stimmungsgrund für die Wonnen oder das Leid der Minne. (In diesem Zusammenhang soll daran erinnert werden, dass der mittelalterliche Mensch die jahreszeitlich bedingte Naturverfassung unmittelbarer, eindrucksvoller erlebte als der heutige.) Der Natureingang findet sich häufig in der Dichtung von Dietmar von Aist, Walther von der Vogelweide und Neidhart von Reuenthal, auch in der Vagantenlyrik und im Volkslied. Als Beispiel die erste Strophe eines Liedes Neidharts von Reuenthal:

Fröut iuch, junge und alte!

der meie mit gewalte

den winder hat verdrungen,

die bluomen sint entsprungen.

wie schon diu nahtegal

uf dem rise ir süeze wise singet, wünneclichen schal!




Das Lexikon,  als digitales eBook, über das Mittelalter mit 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträgen, gibt einen umfassenden Überblick über die Zeit des Mittelalters. Vom Ablass, über Blutpfennig und Kernburg, bis zu Zunftordnung und Zwölf Alte Meister. Ein eBook als Nachschlagewerk, das die Aspekte der europäischen Geschichte, Gesellschaft und Kultur von 500 bis 1500 n. Chr.  abdeckt.

Das eBook jetzt für nur 6,99 EUR, inkl. MWST kaufen, sicher über unseren Partner digistore24 herunterladen

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen