Pseudoisidorische Dekretalen




Jetzt neu verfügbar, das umfassende Lexikon über das Mittelater, mit mehr als 3.900 Seiten und über 6.400 Einträgen. Download als eBook ist hier verfügbar.

Das Nachschlagewerk gibt einen umfangreichen Überblick über die Zeit des Mittelalters, erfahre hier mehr darüber!

Pseudoisidorische Dekretalen (Decretales Pseudo-Isidorianae). In der Kirchenprovinz Reims entstand um 850 unter Papst Leo IV. eine Sammlung echter, ver- und gefälschter päpstl. Dekrete und Konzilsakten, die zur Erhöhung ihrer Glaubwürdigkeit dem Bischof Isidor von Sevilla (7. Jh.), letztem westl. Kirchenvater, zugeschrieben wurde. Der Zweck des geschickt aufgemachten Falsifikats war, die Bischöfe gegen die Regierungs- und Gerichtsgewalt der weltl. Fürsten zu sichern und der alleinigen Macht des Papstes zu unterstellen. Die Fälschung wurde während des ganzen Mittelalter für echt gehalten und erst im 16. Jh. als solche erkannt. Besonders Papst Nikolaus I. (858 – 67) bediente sich ihrer, um den Anspruch der päpstl. Allmacht innerhalb der Kirche und seinen Anspruch auf Vorrang vor weltl. Herrschern zu begründen.

Zum pseudoisidorischen Komplex gehören außer den genannten Dekretalen die “Hispana Gallica Augustodunensis” (eine verfälschende Fassung spanischer Kanones des 7. Jh.), die “Capitula Angilramni” (eine Sammlung echter und gefälschter konziliarer, päpstlicher und kaiserlicher Gesetze, die angeblich von Papst Hadrian I. dem Bischof Angilram von Metz 786 übergeben worden sein sollten) und der “Benedictus Levita” (eine umfangreiche, zum größten Teil gefälschte Zusammenstellung königlicher und kaiserlicher Dekrete, durch die kirchl. Gesetze legitimiert werden sollten; vorgeblich von einem Mainzer Diakon Benedictus Levita 847 zusammengestellt).




Das Lexikon,  als digitales eBook, über das Mittelalter mit 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträgen, gibt einen umfassenden Überblick über die Zeit des Mittelalters. Vom Ablass, über Blutpfennig und Kernburg, bis zu Zunftordnung und Zwölf Alte Meister. Ein eBook als Nachschlagewerk, das die Aspekte der europäischen Geschichte, Gesellschaft und Kultur von 500 bis 1500 n. Chr.  abdeckt.

Das eBook jetzt für nur 6,99 EUR, inkl. MWST kaufen, sicher über unseren Partner digistore24 herunterladen

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen