Alte Masseinheiten im Mittelalter




Im Mittelalter gab es unsere Masse, wie Meter, Liter oder Kilogramm noch nicht. Zwar gab es Masseinheiten, die aber von Gegend zu Gegend verschieden sein konnten. Es lag am Herrscher eines Gebietes die Masse festzulegen. So kam es auch vor, dass ein Fürst eigene Masse einführte, zum Beispiel seine eigene Nasenlänge oder der Abstand seiner Augen als Längenmass.

4 Gerstenkörner = 1 Querfinger
1 Querfinger = 1 Zoll
5 Zoll = 1 Handbreit
2 Handbreit = 1 Spanne
20 Zoll = 1 Elle
4 Vierling = 1 Pfund
100 Pfund = 1 Zentner
2 Zentner = 1 Doppelzentner
2 Fuss = 1 Elle
4 Fuss = 1 Aune
5 Fuss = 1 Klafter
2 Klafter = 1 Rute
400 Aunen = 1 Wegstunde
4 Schoppen = 1 Mass
10 Becher = 1 Mass
160 Mass = 1 Eimer
4 Eimer = 1 Saum

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen