Benedikt von Nursia




* Nursia(Nurcia) um 480, † Montecasino 21.03.547

Italienischer Ordensgründer, der Sohn eines Gutsbesitzers wurde zum Studium nach Rom geschickt und erlebte dort entsetzt das sittenlose Leben. Er zog sich in die Einsamkeit zurück, wurde Vorsteher einer Eremitengemeinde, sammelte weitere Mönche um sich und zog mit ihnen 529 nach Montecasino südlich von Rom, wo er die “Regula”, seine Prinzipien für gottgefälliges Leben, niederschrieb. Sein Vorbild und die Strahlkraft seiner Persönlichkeit zogen viele Schüler an, die dann ihrerseits klösterliche Gemeinschaften bildeten. Benedikt wurde damit nicht nur zum Begründer des nach ihm benannten Benediktinerordens, sondern ebenso zum Ahnherrn des gesamten abendländischen Mönchtums. Er starb am 21. März 547 in seinem Kloster und wird in der katholischen Kirche als Heiliger verehrt (11.7). 1964 erklärter ihn der Papst zum Schutzpatron Europas.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen