Odin




Odin oder Wodan ist der Götterkönig der Germanen und gehört zum Göttergeschlecht der Asen. Als Kriegsgott herrscht er über Asgard und hält Hof in seinen drei Palästen: Gladsheim ist der erste Palast, in diesem versammelt sich der Götterrat, der zweite, Walaskialf genannt, ist der Sitz, von dem aus er die Welt überschauen und ständig alle Schlachten überwachen kann, damit seine Kriegerjungfrauen, die Walküren die mutigsten unter den gefallenen Kriegern auswählen können, um diese in den dritten Palast, die Walhall(a) zu geleiten.

Sein linkes Auge verpfändete Odin für das Recht aus der Quelle der Weisheit zu trinken, um Kenntnis über das urzeitliche Wissen zu erlangen. Sein Wissensdurst ist so groß, daß er täglich seine beiden Raben Hugin (Gedanke) und Munin (Gedächtnis) in alle Reiche, über die er herrscht entsendet, damit sie ihm nach ihrer Rückkehr von den großen Geheimnissen der Welt berichten. Wenn er sich selbst auf die Reise begibt, reitet er auf seinem achtbeinigen Ross Sleipnir, welches sich sowohl auf dem Wasser, als auch auf dem Land bewegen kann. Odin mischt sich häufig unter die Seinen, wobei er ihnen als ihresgleichen erscheint. Er unterrichtet sie in der Herstellung von Waffen und lehrt sie die Dicht- und Redekunst.




Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen