Tribok




Große Belagerungsmaschine im Mittelalter. Es handelt sich um einen langen hölzernen Wurfarm, der auf einem Traggestell gelagert und an dessen kürzerem Ende Gewichte befestigt wurden. Der längere Teil wurde mit Hilfe einer Winde herab gezogen und ein Geschoß eingelegt. Wenn man die Winde löste, zogen die Gegengewichte den kurzen Teil des Wurfarms schnell herab, dieser schlug dann unten gegen einen Querbalken und das Geschoß wurde weggeschleudert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen