Aribo (Aribo Scholasticus)

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Leben im Schatten der Zinnen: Burgen des Mittelalters und ihr Alltag
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Leben im Schatten der Zinnen“ auf 122 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

Aribo (Aribo Scholasticus, Arbeo, Arpeo, Arpio, Arbon; 11. Jh.). Gelehrter Benediktinermönch, scholasticus und Musiktheoretiker unbekannter Abstammung. Seine Wirkungsstätte war das St. Jakobs-Kloster in Lüttich, sein Wissensschwerpunkt die Musiktheorie, sein Hauptwerk das zweibändige Traktat “De musica” (1060 – 75), das er dem Freisinger Bischof Ellenhard widmete. In Band I. legt er die Zusammenhänge zwischen Musik und Universum dar und erläutert den Unterschied zwischen weltl. und geistl. Musik. Der Lehre des Guido von Arezzo widmet er in Band II. einen kritischen Kommentar. – Als Mystiker suchte er die Zusammenhänge zwischen Universum und Musik zu ergründen und war er um die Erforschung metaphysischer Wahrheiten mittels der Zahlensymbolik bemüht. – Aribo war nicht nur Musiktheoretiker, sondern auch Instrumentenbauer. Seine Messvorrichtung für Orgelpfeifen wurde nach ihm “Aribuncala fistularum mensura” benannt.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
4,35 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen