Bärlapp




Jetzt neu verfügbar, das umfassende Lexikon über das Mittelater, mit mehr als 3.900 Seiten und über 6.400 Einträgen. Download als eBook ist hier verfügbar.

Das Nachschlagewerk gibt einen umfangreichen Überblick über die Zeit des Mittelalters, erfahre hier mehr darüber!

Bärlapp (zu mhd. lappe = flache Hand, Tatze; auch Drudenfuß, Wolfsfuß, Hexenkraut, Schlangenmoos, Teufelsklauen; botan. Lycopodium clavatum). In gemäßigten Breiten auf sauren Humusböden trockener Wälder vorkommende immergrüne, blütenlose Pflanze mit langem, oberirdisch kriechenden Haupttrieb, kurzen und aufrecht stehenden Seitenästen, die mit kleinen Laubblättern besetzt sind. Die häufigste Art ist Lycopodium clavatum, deren kolbenförmige Fruchtständen (Sporangien) weißlich-gelben Sporenstaub (“Hexenmehl”) entlassen.

Hildegard von Bingen empfiehlt Abkochungen von Bärlapp- und Queckenwurzeln gegen Hautunreinheiten.

Dem mittelalterliche Aberglauben galt die Pflanze sowohl als Abwehrmittel gegen Hexenzauber und böse Geister, als auch als Unglückspflanze, die Blitze auf Haus zieht (“Blitzmoos”).

Die Volksmedizin verwandte Bärlapp gegen Krämpfe aller Art (“Krampfkraut”), rheumatische Beschwerden und Harnverhaltung. Das Sporenmehl soll zur Wundbehandlung verwendet worden sein.




Das Lexikon,  als digitales eBook, über das Mittelalter mit 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträgen, gibt einen umfassenden Überblick über die Zeit des Mittelalters. Vom Ablass, über Blutpfennig und Kernburg, bis zu Zunftordnung und Zwölf Alte Meister. Ein eBook als Nachschlagewerk, das die Aspekte der europäischen Geschichte, Gesellschaft und Kultur von 500 bis 1500 n. Chr.  abdeckt.

Das eBook jetzt für nur 6,99 EUR, inkl. MWST kaufen, sicher über unseren Partner digistore24 herunterladen

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen