Benediktiner




Benediktiner (Ordo Sancti Benedicti, OSB). Ältester Mönchsorden des Abendlandes (gegr. 529), benannt nach seinem Begründer, dem hl. Benedikt von Nursia, und nach dessen Regel verfasst. Das Gelübde, das nach einem Probejahr abgelegt wurde, verpflichtete zu lebenslangem Verbleiben im Mönchsstand, zu Armut, Keuschheit und absolutem Gehorsam. Vorstand der klösterlichen Gemeinschaft war der Abt, der mit umfassender Vollmacht ausgestattet war. Er war Vorbild, Lehrer, väterlicher Freund und unanfechtbare Führungsinstanz in einem. Die Klosterbrüder sollten ihren Abt aus den eigenen Reihen, möglichst einstimmig, erwählen. Einsetzung und Weihe erfolgten durch den Bischof. Das Motto “ora et labora” umreißt das Lebenswerk der Mönche: Gebet, Meditation und Gottesdienst wurden ergänzt durch Arbeit, die sich von einfacher Handarbeit bis zu kulturellen Tätigkeiten, nicht zuletzt in den Skriptorien und Klosterschulen, erstreckte.

Benedikt hatte keine Kleiderordnung erlassen; im Mittelalter setzte sich eine einheitliche Tracht in Schwarz durch. Das von Benedikt beim Eintritt in das Kloster akzeptierte “Almosen” bestand, nachdem sich die Klöster zu fast reinen Adelsklöstern entwickelt hatten, meist aus Landgut, wodurch die Klöster zu beträchtlichem Landbesitz und Wohlstand kamen. Der zunehmende Wohlstand der Klöster führte zur Aufweichung der strengen Regel und zum Niedergang von monastischer Zucht und Askese im 13. Jh.




Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen