Birett

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Leben im Schatten der Zinnen: Burgen des Mittelalters und ihr Alltag
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Leben im Schatten der Zinnen“ auf 122 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

Birett (mlat. birettum; zu lat. birrus = Überwurf mit Kapuze; auch pileus). Im 13./14. Jh. kam eine krempenlose Kopfbedeckung der Kleriker im Chordienst auf, welche die ausgedehnte Tonsur wärmend bedecken sollte. Sie ersetzte die ältere Kapuze der cappa bzw. die Almutie (einen Kopf und Schulter verhüllenden Überwurf). Das Birett war ursprünglich eine weiche, rund gewölbte Mütze mit Quaste. Sie war aus Wolle oder Seide gearbeitet. Vom 15. Jh. an wurde diese Mütze hutartig erhöht, die Nähte zu drei oder vier Graten aufgesteilt, die sich im leicht ansteigenden Deckel unter der Quaste trafen. Das Birett wurde – außer beim Messdienst – von allen Klerikern getragen, war i.d.R. schwarz, bei Bischöfen violett und bei Kardinälen purpurfarben.

(s. Kopfbedeckung)

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
4,38 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen