Büchsenmacher

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Leben im Schatten der Zinnen: Burgen des Mittelalters und ihr Alltag
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Leben im Schatten der Zinnen“ auf 122 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

Büchsenmacher (Büchsenmeister; mhd. buhse, v. grch.-lat. pyxis = Dose) waren angesehene Leute und die eigentlichen Ingenieure ihrer Zeit. Sie verstanden sich auf Bronze- und Eisenguss, Schmiede-, Zimmerer- und Schreinerarbeiten, auf die Konstruktion von Hebezeug und Wurfgeschützen, auf die Herstellung verschiedener Schießpulver und auf die Bedienung von Feuerwaffen. Sie waren zünftig organisiert, Meister mussten ihre Kunst in einer Prüfung bewiesen haben. Ihre Erfahrungen legten sie in Büchsen- oder Feuerwerksbüchern nieder, von denen das “Deutsche Feuerwerksbuch” (um 1420) das bekannteste wurde. Büchsenmeister standen als freie Unternehmer im Dienst fürstlicher oder städtischer Feldherren; in Nürnberg beispielsweise waren 1449 zur Bedienung der Feuerwaffen auf den Stadtbefestigungen 144 Büchsenmeister verpflichtet. Deutsche Büchsenmeister waren im Ausland als Lehrmeister begehrt.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 4
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
4,42 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen