Computisten

Ebook Lexikon des Mittealters mit 3.900 Seiten und 6.400 Stichworten für Amazon Kindle und als eBook PDF.

Computisten (mlat., = Berechner; v. lat. computare = berechnen). Die mittelalterliche Computisten waren vornehmlich damit beschäftigt, Tafeln für den wechselnden Termin des Osterfestes aufzustellen. Daneben ergingen sie sich in Spekulationen über die Termine von Weltenanfang und Weltenende. Berühmte Vertreter des Computus waren Dionysos Exiguus (s. Festrechnung, Kalender), auf den die Zeitrechnung “ab Christi Geburt” (post Christi Navitatem) zurückgeht, und Beda Venerabilis, der die retrospektive Inkarnationsära (von der Geburt Christi rückwärts zählend) entwickelte; ferner Rainer von Paderborn, Johannes von Sacrobosco, Robert Grosseteste und Roger Bacon. (Die Ankunft Cäsars in England datiert Beda in seiner “Historia ecclesiastica Gentis Anglorum” auf das Jahr 60 vor Christus: ante vero Incarnationis Dominicae tempus anno sexagesimo.)

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
23,76 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen