Cuba, Johann von




Cuba, Johann von (Johann Wonnecke von Kaub; 15. Jh.) Stadtarzt in Augsburg und (1484 -1494) Frankfurt/M.; Leibarzt des Mainzer Erzbischofs Adolf II. von Nassau und anderer Adliger, Verfasser eines volkstümlichen Heilkräuterbuches, das unter dem Namen “Gart der Gesuntheit” 1484 bei Peter Schöffler in Mainz in Druck ging und – leicht gekürzt – als “Hortus sanitatis” 1485 neu aufgelegt wurde. Das Werk war somit das erste mit Holzschnitten illustrierte deutschsprachige Kräuterbuch, das als Druck erschien. Auftraggeber war der Mainzer Domdekan Bernhard von Breidenbach, Illustrator der Utrechter Zeichner Erhard Rewich.

In 435 alphabetisch nach den lat. Namen angeordneten Kapiteln werden im “Gart der Gesuntheit” 382 Pflanzen, 25 tierische Drogen und 28 Mineralien nach Morphologie und pharmakologischer Wirksamkeit beschrieben und in 379 Holzschnitten dargestellt. Beigefügt sind eine Abhandlung über Parasiten, ein Indikationenverzeichnis und ein Harntraktat. Der Form nach ist das Werk dem “Circa instans” (s. Arzneibuch) nachempfunden, als Quellen dienten u.a. der “Herbarius Moguntinus” und der ®”Bartholomäus”. Es erfreute sich großer Beliebtheit, wurde in mehrere Sprachen übersetzt, erlebte mehrere Neuauflagen bis zum Ende des 18. Jh.

(s, Breidenbach, Bernhard von, Herbarien)




Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen