Dienste (Arch

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Leben im Schatten der Zinnen: Burgen des Mittelalters und ihr Alltag
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Leben im Schatten der Zinnen“ auf 122 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

Dienste (Arch.; neuzeitlicher Begriff, eingeführt von G. G. Kallenbach um 1843-45). Wesentliches vertikales Element der Wandgliederung in der Gotischen Baukunst. An den runden Säulenkern, an einen Pfeiler oder die Mauer angelehnte schmale Säulen von Viertel-, Halb- oder Dreiviertelkreisquerschnitt, auf denen Rippen und Gurte von Gewölbebogen fußen. Die stärkeren (“alten”) Dienste tragen Gurt- und Scheidbögen, die schwächeren (“jungen”) Dienste tragen Diagonalrippen des Gewölbes. Dienste können Basis und Kapitell haben, können am Boden oder – über einer Konsole – an beliebiger Höhe der Wand entspringen.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
4,38 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen