Domherr

Ebook Lexikon des Mittealters mit 3.900 Seiten und 6.400 Stichworten für Amazon Kindle und als eBook PDF.

Domherr, auch Domkapitular (lat. canonicus), wurde ein Mitglied des Domkapitels genannt. Domherren waren häufig, im Spätmittelalter fast ausnahmslos adligen Standes, wohnten vom 9. Jh. an in eigener Wohnung (s. Kurie) und verfügten frei über ihr Privatvermögen und ihre Pfründe. Sie hatten Residenzpflicht, mussten Ämter im Dienste des Bischofs übernehmen, hatten am Chordienst und an Versammlungen des Domkapitels teilzunehmen. In einigen Diözesen hatten sie das Recht zur Bischofswahl.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
3,78 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen