Einfeldwirtschaft




Jetzt neu verfügbar, das umfassende Lexikon über das Mittelater, mit mehr als 3.900 Seiten und über 6.400 Einträgen. Download als eBook ist hier verfügbar.

Das Nachschlagewerk gibt einen umfangreichen Überblick über die Zeit des Mittelalters, erfahre hier mehr darüber!

Einfeldwirtschaft. Wurden die Äcker in jährlicher Wiederkehr mit der gleichen Frucht bebaut, so spricht man von Einfeldwirtschaft. Besonders in Nordwestdeutschland wurde vom 10./11. Jh. an auf diese Weise Roggen gebaut (“ewiger Roggenbau”). Die Bodenfruchtbarkeit wurde trotz fehlender Brache durch “Plaggendüngung” erhalten, bei der mit der Plaggenhacke abgeschälte Gras- oder Heidenarbe (“Plaggen”) zusammen mit Viehdung eingepflügt wurde. Plaggendung entstand auch dadurch, dass die Heideplaggen nach dem Abstechen zunächst als Stallstreu benutzt wurden, wobei sie sich mit tierischen Ausscheidungen anreicherten, bevor sie auf dem Acker ausgebracht wurden. Durch diese Düngetechnik konnten die Böden kontinuierlich zum Getreideanbau genutzt werden. Im Laufe der Zeit entstanden (etwa ab 1000) bis zu 1,20 m mächtige Aufbauschichten humoser Krume (s. Eschböden). Da für die ständige Zufuhr von Heideplaggen ausgedehnte Heideflächen benötigt wurden, fand eine Verarmung der Landschaft an Wald zugunsten der Heide statt.




Das Lexikon,  als digitales eBook, über das Mittelalter mit 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträgen, gibt einen umfassenden Überblick über die Zeit des Mittelalters. Vom Ablass, über Blutpfennig und Kernburg, bis zu Zunftordnung und Zwölf Alte Meister. Ein eBook als Nachschlagewerk, das die Aspekte der europäischen Geschichte, Gesellschaft und Kultur von 500 bis 1500 n. Chr.  abdeckt.

Das eBook jetzt für nur 6,99 EUR, inkl. MWST kaufen, sicher über unseren Partner digistore24 herunterladen

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen