Einlager

Ebook Lexikon des Mittealters mit 3.900 Seiten und 6.400 Stichworten für Amazon Kindle und als eBook PDF.

Einlager (mhd. inleger, auch giselschaft, giselheit, leistunge; mlat. obstagium). Einlager hieß die Verpflichtung eines Schuldners oder seines Bürgen dem Gläubiger gegenüber, sich bei Verzug oder Vertragsbruch an einem bestimmten Ort (meist einer “ehrbaren herberg”) einzufinden und dort auf eigene Kosten bzw. auf Kosten des Schuldners so lange zu bleiben, bis die geschuldete Leistung erbracht war. Kamen der Schuldner oder sein Bürge den mit dem Einlager verbundenen Verpflichtungen nicht nach, so konnten sie vom Gläubiger als ehrlos verrufen und außergerichtlich angegriffen und geschädigt werden, bis dem Schuldner Genüge getan war.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
3,78 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen