Kämpferkapitell

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Leben im Schatten der Zinnen: Burgen des Mittelalters und ihr Alltag
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Leben im Schatten der Zinnen“ auf 122 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

Kämpferkapitell (mhd. käpfer, kepfer, kapfer = Kragstein, Balkenhaupt). Zwischen den breiten Bogenfuß und das Säulenkapitell eingeschobener Steinblock mit trapezförmig sich nach oben verbreiternden Seitenflächen. Erfindung byzantinischer Baukunst des 6. Jh., von der Romanik aufgenommen. Die Seitenflächen des Kämpfers waren ursprünglich glatt, später auch ornamental (St. Vitus im Kloster Gröningen, S-A), floral (Ravenna, S. Vitale) oder figural (Berchtesgaden, Kreuzgang der Stiftskirche) ausgestaltet. Kämpferartige Zwischenstücke vermitteln manchmal bei romanischen Säulen zwischen Kapitell und Deckplatte (St. Michael, Hildesheim). In der Gotik veschmelzen Kämpfer und Kapitell zu einer Einheit.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 4
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
4,42 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen