Kanonisches Alter

Ebook Lexikon des Mittealters mit 3.900 Seiten und 6.400 Stichworten für Amazon Kindle und als eBook PDF.

kanonisches Alter. Das für bestimmte kirchliche Rechtsakte (z.B. Eintritt in ein Kloster, den Empfang kirchl. Weihen) vorgeschriebene Mindestalter. Als volljährig und damit rechtsfähig galt man mit Vollendung des 18. Lebensjahres (persona maior, i. Ggs. zur jüngeren persona minor). Die Fähigkeit zum Gebrauch der Vernunft wurde einem mit sieben Jahren zugesprochen. Gültige Ehen konnten von Männern ab 16, von Frauen ab 14 Jahren geschlossen werden. Diese Altersgrenzen wurden jedoch nicht streng eingehalten; so gab es sowohl Frühehen zwischen 12- und 14-Jährigen als auch Novizen unter zehn Jahren.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
3,78 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen