Königshöfe

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Leben im Schatten der Zinnen: Burgen des Mittelalters und ihr Alltag
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Leben im Schatten der Zinnen“ auf 122 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

Königshöfe (lat. villae regiae). Seit der Merowingerzeit bekannte ländliche Wirtschaftshöfe auf königlichem Landbesitz, die der Versorgung und gelegentlichen Gastung der Könige und des Hofstaats dienten. Von Pfalzen unterschieden sich Königshöfe dadurch, dass sie kleiner waren und keinen Festsaal (s. Palas) hatten. Zu dem Komplex einer königlichen Villikation gehörten neben landwirtschaftlichen Einrichtungen (Wäldern, Wiesen, Feldern, Obst- und Weingärten, Stallungen, Fischweihern, Mühlen, Bienenstöcken) auch Eigenkirchen, Arbeitshäuser und Werkstätten (z.B. Webereien, Brau- und Backhäuser, Schmieden); darüber hinaus verfügten Königshöfe über Rechte auf Dienste und Abgaben (s. servitia regis), auf Eisen- und Salzgewinnung, auf Markt- und Brückenzölle sowie auf Bereitstellung von Transportmitteln (Zugtieren, Wagen und Schiffen).

Bedeutend war die Tierhaltung an den Königshöfen. Im Königshof Asnapium (gelegen in der heutigen niederländischen Provinz Limburg) gab es z.B. 111 Rinder, 470 Schafe, 63 Ziegen, 16 Zugochsen, 98 Pferde und eine Vielzahl an Geflügel.

Nach dem Niedergang der Staufer (Mitte 13. Jh.) verloren die Königshöfe ihre wirtschaftliche Bedeutung. Karolingische Königshöfe bestanden u.a. in Andernach, Aschaffenburg, Basel, Chur, Elze, Erfurt, Fulda, Göttingen, Köln, Rottweil, Sinzig und Windsheim. Aus späterer Zeit stammten Aalen, Ansbach, Barby (a. d. Elbe), Bodfeld (Harz), Kassel, Kaufungen, Naumburg, Nordhausen und Osnabrück.

(s. Reisekönigtum, Tafelgut)

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
4,38 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen