Laien

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Leben im Schatten der Zinnen: Burgen des Mittelalters und ihr Alltag
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Leben im Schatten der Zinnen“ auf 122 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

Laien (mhd. lei[g]e, ahd. leigo = Nichtgeistlicher; kirchenlat. laicus; zu grch. laos = Volk). Gläubige, die nicht durch Weihen in den Klerikerstand versetzt worden sind. Auch Angehörige von Ordensgemeinschaften, soweit sie keine Weihen empfangen haben (s. Familiaren, Laienbrüder). Zur Zeit des Investiturstreits (1075 – 1122) wurden auch Mönche und Nonnen fallweise als Kleriker definiert. Laien waren i.A. von geringerem Bildungsstand als Kleriker; sie galten als “homines illiterati vel idiotae”, als Analphabeten ohne Lateinkenntnisse.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
4,35 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen