Leihe

Ebook Lexikon des Mittealters mit 3.900 Seiten und 6.400 Stichworten für Amazon Kindle und als eBook PDF.

Leihe (v. ahd. lihan, mhd. lihen, liuhen, liuwen, lien, lin = übrig lassen; auf Borg geben). Die Überlassung von Land, Rechten oder Geldansprüchen gegen vereinbarte Abgaben und/oder Leistungen (s. Frondienste). Die Leihe konnte auf Zeit, auf Widerruf, auf Lebenszeit (des Gebers oder des Entleihers) oder erblich vergeben werden. Bei der “freien Leihe” behielt der Entleiher seine personenrechtliche Freiheit, bei der “unfreien Leihe” ging diese verloren, kam der Beliehene in Abhängigkeit.

(s. Bann, beneficium, Freistift, Fronhof, Grundherrschaft, Lehen, Prekarie, Rentenlehen)

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
3,78 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen