Lex Salica

Ebook Lexikon des Mittealters mit 3.900 Seiten und 6.400 Stichworten für Amazon Kindle und als eBook PDF.

Lex Salica (Pactus legis Salicae). Die auf antiken Vorbildern beruhenden, um 507-511 niedergeschriebenen Volksrechte des salischen Teilstammes der Franken (Salfranken), verfasst auf Anordnung des Merowingerkönigs Chlodwig I. Die älteste der acht erhaltenen Handschriften ist auf 751-768 datiert. Der Text (Bußweistümer, Gesetze) ist in Latein verfasst und enthält z.T. unklare gemanische Redewendungen. Die Bußweistümer machen durch die unterschiedliche Bewertung sowohl der Opfer wie der Täter die Standesunterschiede der Zeit ersichtlich: der Schuldige – sofern er freien Standes war – musste fast immer eine Geldbuße erlegen, Unfreie dagegen wurden mit Körperstrafen wie Hieben oder Rutenschlägen, nur in wenigen Fällen mit dem Tod bestraft. Die Gesetze (constitutiones) betreffen Sachen wie Gerichtsordnung und Erbrecht.

(s. Volksrechte)

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
3,78 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen