Martin von Troppau

Ebook Lexikon des Mittealters mit 3.900 Seiten und 6.400 Stichworten für Amazon Kindle und als eBook PDF.

Martin von Troppau (auch: Martinus Polonus, wegen der Zugehörigkeit seines Heimatkonvents zur polnischen Dominikanerprovinz; 13. Jh.). Geboren im schlesischen, zum böhm. Königreich gehörigen Troppau, erzogen am Prager Dominikanerkonvent St. Clemens, dort auch zum Priester geweiht. Poenitentiarius am päpstl. Hof unter Alexander IV. (1261-78). 1278 von Papst Nikolaus III. zum Erzbischof von Gnesen ernannt. Auf der Reise in seine Diözese starb Martin in Bologna und wurde im dortigen Dominikanerkloster beigesetzt. Sein literarisches Hauptwerk war, neben einer Predigtensammlung und einer Realkonkordanz zum Decretum Gratiani, sein “Chronicon pontificum et imperatorum”, die bedeutendste, in weit mehr als 400 Handschriften überlieferte Papst-Kaiser-Chronik des Mittelalter Das Werk ist streng annalistisch strukturiert; synoptisch werden auf einer Doppelseite jeweils 50 Jahre aufgelistet, wobei sich auf der linken Seite die Päpste, auf der rechten die Kaiser mit den jeweiligen Regierungsdaten und Ereignissen finden. Zielgruppe waren Theologen und Juristen. Das Werk war von derart überragender Wirkung, dass nach ihm die gesamte Gattung der Papst-Kaiser-Chroniken als “Chronica Martiniana” benannt wurde.

(s. Johanna (angebliche Päpstin))

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
23,76 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen