Mithridaticum

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Leben im Schatten der Zinnen: Burgen des Mittelalters und ihr Alltag
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Leben im Schatten der Zinnen“ auf 122 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

Mithridaticum (Mithridat; spätlat. mithradatium, Antidotum Mitzridatum; etwa gleichbedeutend mit Theriak). Laut Plinius nach dem angeblich gegen Gift unempfindlichen König von Pontus, Mithridates VI., benanntes universelles Gegenmittel (Panacee). Es sollte als Electuarium zubereitet und aus einer Vielzahl z.T. exotischer Ingredienzen zusammengemischt sein, galt als “Mutter der Arzneien” (“mater omnium antidotorum”), fand sich in vielen mittelalterliche Arzneibüchern (so bei Arnaldus de Villanova und Bernhard von Gordon) und war horrend teuer. Das Mittel durfte wie alle Opiate nicht vor dem sechsten Monat nach der Zubereitung verabreicht werden und sollte 10 (40) Jahre lang haltbar bleiben. Um Verfälschungen auszuschließen, wurden die Rezepturbestandteile vor der Herstellung größerer Mengen von Mithridat/Theriak amtlich beschaut.

(s. Electuarium)

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
4,38 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen