Nadelprobe




Jetzt neu verfügbar, das umfassende Lexikon über das Mittelater, mit mehr als 3.900 Seiten und über 6.400 Einträgen. Download als eBook ist hier verfügbar.

Das Nachschlagewerk gibt einen umfangreichen Überblick über die Zeit des Mittelalters, erfahre hier mehr darüber!

Nadelprobe. Der Hexerei bezichtigte Frauen wurden vor Beginn des Gerichtsverfahrens am ganzen Körper kahl geschoren – einmal, um Dämonen ein mögliches Versteck zu nehmen, zum anderen, um die Körperoberfläche besser nach einem Hexenmal (stigma diabolicum, punctum d.) absuchen zu können. Hatte der Folterknecht ein verdächtiges Mal (Hautveränderungen, Warze o.ä.) gefunden, so stach er mit einer Nadel hinen: Floss kein Blut oder war keine Schmerzempfindung nachzuweisen, so galt dies als Indiz für Dämonenpakt. Da das Erkennen der Hexenmale Sachkenntnis voraussetzte, wurde mit der Nadelprobe wenn möglich ein Scharfrichter betraut. In der Anfangszeit der Hexenverfolgung mochte die Nadelprobe – im Sinne eines Gottesurteils – als humaneres Mittel der Überführung anstelle der Folter angesehen worden sein. Später wurde sie weitgehend aus dem Hexenprozess eliminiert und nur noch in wenigen Fällen zur Einleitung der Tortur angewandt. (s. Hexenprobe)




Das Lexikon,  als digitales eBook, über das Mittelalter mit 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträgen, gibt einen umfassenden Überblick über die Zeit des Mittelalters. Vom Ablass, über Blutpfennig und Kernburg, bis zu Zunftordnung und Zwölf Alte Meister. Ein eBook als Nachschlagewerk, das die Aspekte der europäischen Geschichte, Gesellschaft und Kultur von 500 bis 1500 n. Chr.  abdeckt.

Das eBook jetzt für nur 6,99 EUR, inkl. MWST kaufen, sicher über unseren Partner digistore24 herunterladen

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen