Pascalis Romanus




Pascalis Romanus (12. Jh.). In Byzanz lebender röm. Priester, Arzt und Wahrsager, der als Übersetzer lat. Texte für Kaiser Manuel I. Komnenos tätig war. Er gilt als erster abendländischer Verfasser eines Traumbuchs . Sein dreibändiger “Liber thesauri occulti” (Buch der Geheimnisse; 1165) basiert vor allem auf dem Traumdeutungsbuch “Oneirocriticon” des Wahrsagers Artemidoros von Daldis (2. Jh. u. Z.), der seinerseits auf Lehren der grch. Antike zurückgreift. Pascalis ist überzeugt, dass Träume von einem himmlischen Geist (divinus spiritus) eingegeben würden und dass aus ihnen zuverlässig auf zukünftige Ereignisse geschlossen werden könne, sofern man die Traumbilder zu deuten wisse und die seelische und die körperliche Verfassung des Schläfers berücksichtige. Er unterscheidet folgende Arten von Träumen: somnium (der einer Deutung zugängliche Traum); visio (eine als real empfundene Erscheinung, die Zukünftiges vorwegnimmt); oraculum (ein prophtischer Traum); insomnium (ein auf Unwohlsein beruhendes irreführendes Traumbild); visum (ein durch Dämonen erzeugter Alptraum). In seinem Traumbuch zitiert Pascalis ausgiebig aus dem “Liber lapidum” des Marbod von Rennes und nennt Quellen aus dem griechischen, römischen, chaldäischen, persischen und ägyptischen Kulturkreis.

Lat. Übersetzungen des Pascalis aus dem Grch.: “Disputatio contra Judaeos”, “Ystoria Beate Virginis Marie”, “Liber physicalium virtutum, compassionum et curationum”.

(s. Alp, Traum, Traumbücher, Vision)




Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen