Prädestinationslehre




Prädestinationslehre (v. lat. praedestinatio = Vorbestimmtheit). Ein Lehrsatz der kath. Kirche besagt, dass Gott schon bei der Schöpfung jedem Menschen sein Schicksal, sei es ewige Verdammnis in der Hölle oder ewige Gnade im Paradies, vorbestimmt habe. So seien alle Nichtchristen wegen ihres Unglaubens und die allermeisten Christen wegen ihrer Sünden zur ewigen Höllenpein verdammt. Der Satz “viele sind berufen, aber wenige sind auserwählt” geht zurück auf den hl. Augustinus: ” … Die aber, die er vorausbestimmt hat, hat er auch berufen, und die er berufen hat, hat er auch gerecht gemacht; die er aber gerecht gemacht hat, die hat er auch verherrlicht.” Und dieser Satz ist ein Zitat aus Paulus, Römerbrief 8, 29 – 30: “Denn alle, die er im voraus ersehen hat, die hat er auch vorherbestimmt, gleichgestaltet zu sein dem Bilde seines Sohnes teilzuhaben … Die er aber vorherbestimmt hat, die hat er auch berufen; und die er berufen hat, die hat er auch gerechtgesprochen; die er aber gerechtgesprochen hat, denen hat er auch die himmlische Herrlichkeit geschenkt.”

Dinzelbacher zitiert einen Ketzer vor dem Inquisitionsgericht (Frankreich, 13. Jh.) wie folgt: “Wenn er je einen Gott vor sich hätte, der aus tausend von ihm geschaffenen Menschen nur einen errettet und alle anderen verdammt, so würde er ihn mit Klauen und Zähnen zerreißen und zerfetzen …”

Der Widerspruch zwischen der Lehre von der Allwissenheit, Allmacht und Allgüte Gottes und der Behauptung, dass dieser fast alle Menschen zu Verdammnis vorherbestimmt habe, stürzte viele Intellektuelle (zumeist Geistliche) in Zweifel und konnte sie sie vor die Schranken der Inquisition bringen.




Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen