Ramme

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Leben im Schatten der Zinnen: Burgen des Mittelalters und ihr Alltag
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Leben im Schatten der Zinnen“ auf 122 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

Ramme (Arch.; v. mhd. ram = Widder, Rammklotz). Zum Einschlagen von Holzpfählen für die Erstellung tragfähiger Fundamente auf nicht tragfähigem Baugrund oder im Wasser kannte man spätestens im 12. Jh. leistungsfähige Maschinen. Eine mittelalterliche Abbildung (Bayer. Staatsbibliothek München, Cod. Lat. 197, fol. 8v) zeigt einen Holzrahmen, an dessen Vorderseite ein eisenbeschlagenes Steingewicht mittels Seilzug und Tretrad aufgezogen werden kann, um dann beim Niederfallen einen Pfahl in den Boden zu treiben.

(s. Fundamente)

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
4,38 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen