Reformen

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Leben im Schatten der Zinnen: Burgen des Mittelalters und ihr Alltag
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Leben im Schatten der Zinnen“ auf 122 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

Reformen (kirchl.) Aus dem Bestreben, christl. Lehre und christl. Leben an den “Quellen der Wahrheit”, d.h. an der Hl. Schrift, den Lehren der Kirchenschriftsteller oder an den Regeln der Mönchsväter (wie Benedikt v. Nursia) wieder neuzuorientieren und von Verweltlichung und Nächlässigkeit zu befreien, ergaben sich im Verlauf der Kirchengeschichte immer wieder Reformbestrebungen. Für das Mittelalter waren von Bedeutung: die Cluniazensische Reformbewegung (10. Jh.), die Reformbewegung von Gorze (10. Jh.), die Gregorianische Reform (11. Jh.), die Hirsauer Reform (11. Jh.) sowie die Gründungen der Reformorden im 11./12. Jh. Als reformerisch verstanden sich auch Katharer und Waldenser, die Anhänger des John Wyclif und des Jan Hus sowie verschiedener Laienbewegungen (etwa der Beg(h)arden und Beg(h)inen).

(s. Klosterreformen)

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
4,38 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen