Silvester II




Silvester II. (Gerbert von Aurillac, um 940 – 1003; Papst 999 – 1003). Gerbert stammte aus der Auvergne, war Mönch im Benediktinerkloster Aurillac und verbrachte Studienjahre in Spanien, wo er sich mit arabischer Philosophie und Wissenschaft auseinandersetzte. Nach Beendigung seiner Studienzeit wirkte er als Lehrer an der Domschule zu Reims, die durch ihn zu einem Zentrum der Gelehrsamkeit wurde. Er kam als Erzieher des zukünftigen Kaisers Otto III. an den kaiserlichen Hof und wurde in Anerkennung seiner Verdienste zum Abt in Bobbio bestellt, wo ihm die umfangreiche Klosterbibliothek zur Verfügung stand. 987 unterstützte er den Thronanspruch Hugo Capets (Frankreich) und diente nach dessen Krönung als königl. Sekretär und Lehrer des späteren Königs Robert II. Von seinem ehemaligen Schüler, Kaiser Otto III., wurde er 996 zum Erzbischof von Ravenna bestellt und 999 zum Papst gemacht. Im Mittelpunkt seines Wirkens als Papst stand die Missionierung Osteuropas, wo es galt, der konkurrierenden Ostkirche zuvorzukommen. In Zusammenarbeit mit Otto gründete Silvester um 1000 das Erzbistum Gnesen in Polen, dem drei Suffraganbistümer unterstellt wurden. In Ungarn gründete er das Erzbistum Gran; dem Ungarnherzog Wack, der sich seit seiner Taufe Stephan nannte, übersandte er im Jahre 1000 die Königskrone.




Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen