Sprache




Jetzt neu verfügbar, das umfassende Lexikon über das Mittelater, mit mehr als 3.900 Seiten und über 6.400 Einträgen. Download als eBook ist hier verfügbar.

Das Nachschlagewerk gibt einen umfangreichen Überblick über die Zeit des Mittelalters, erfahre hier mehr darüber!

Sprache. Nach Ansicht der Kirchenväter und anderer christlicher Denker hatte es ursprünglich eine göttliche Sprache gegeben, in der die Worte und die Dinge Eins waren – hatte Gott den Dingen doch zugleich mit ihren Namen ihre Existenz verliehen. Als Strafe für das sündhaft-überhebliche Unternehmen des babylonischen Turmbaus (1. Buch Mose 11,9), und um solches fürderhin unmöglich zu machen, hat dann Gott die Sprache verwirrt, sodass sich die Völker untereinander nicht mehr verständigen konnten und sich in alle Länder zerstreuten. (Einmal noch sollte die Ursprache zurückkehren, als zu Pfingsten der Heilige Geist in die Apostel fuhr und sie in einer Sprache predigen ließ, die Allen verständlich war – gleich, ob sie Juden, Römer, Kreter, Araber, Parther, Meder oder Elamiter waren, ob sie aus Mesopotamien, Judäa, Kappadokien, Pontus, Asien, Phrygien, Pamphylien, Ägypten oder Lybien stammten.)

Als Sprache Adams galt allgemein das Hebräische, die Mutter aller Sprachen; als weitere Hauptsprachen sah man Griechisch und Latein an, die maßgeblich an der Verbreitung des Wortes Gottes beteiligt waren. In diesen drei Sprachen hatte Pilatus die Inschrift am Kreuz Jesu schreiben lassen (Joh., 19,20). Diese Drei waren für Augustinus die Sprachen der Religion, der Wissenschaft und des Staates. Isidor von Sevilla führte für sie den Begriff der “Drei Heiligen Sprachen” ein. Diesen standen die Sprachen der christlichen Völker gegenüber, ausgeformt nach deren jeweiligem Volkscharakter. Als “barbarisch” galten jene Sprachen, in denen der Christengott noch nicht gepriesen wurde.




Das Lexikon,  als digitales eBook, über das Mittelalter mit 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträgen, gibt einen umfassenden Überblick über die Zeit des Mittelalters. Vom Ablass, über Blutpfennig und Kernburg, bis zu Zunftordnung und Zwölf Alte Meister. Ein eBook als Nachschlagewerk, das die Aspekte der europäischen Geschichte, Gesellschaft und Kultur von 500 bis 1500 n. Chr.  abdeckt.

Das eBook jetzt für nur 6,99 EUR, inkl. MWST kaufen, sicher über unseren Partner digistore24 herunterladen

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen