Stabat Mater

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Leben im Schatten der Zinnen: Burgen des Mittelalters und ihr Alltag
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Leben im Schatten der Zinnen“ auf 122 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

Stabat Mater (lat. stabat mater dolorosa = Christi Mutter stand mit Schmerzen). Nach den Eingangsworten benanntes hymnisches Reimgebet für die Privatandacht, das zum Nachempfinden der Schmerzen der Muttergottes unterm Kreuz einstimmen sollte. Als Schöpfer des Gebets werden der Franziskaner Laienbruder Jacopone da Todi (1228-1306) oder Bonaventura (1217-74) angesehen. Weite Verbreitung fand das S.M. auf dem Boden der im 14./15. Jh. das Volk ergreifenden Marienverehrung. Es entstanden eine sog. romanische Fassung (die in Italien, Frankreich und Teilen der Niederlande gebetet wurde) und eine deutsche Fassung (in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Böhmen und Mähren).

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
4,38 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen