Sublimation




Sublimation (v. lat. sublimis = in der Luft befindlich; hier: die direkte Überführung eines festen Stoffes in den gasförmigen Zustand ohne vorübergehende Verflüssigung.) Eine der wichtigsten Arbeitsmethoden mittelalterliche Alchemisten zur Reinigung fester Stoffe von unerwünschten Beimengungen war die Sublimation, das Einschmelzen von Stoffen auf “trockenem Wege”. Häufige Anwendung fand das Verfahren bei der Reinigung von Schwefel, Arsenik und Markasit (sulfidischen Erzen). An Geräten benutzte man ein dickwandiges, bauchiges Glasgefäß mit schlankem Hals (“Aludl”) und ein der Mündung dicht aufsitzendes gläsernes, kegelförmiges Auffanggefäß (“Helm”), in welchem sich das Sublimat niederschlug. Um das Zurückfallen von bereits gebildetem Sublimat in die Aludl zu verhindern, mussten wenigstens zwei Auffanggefäße vorgehalten werden, die häufig zu wechseln waren. Der Sublimationsofen, in dessen Innerem die Aludl auf einem eisernen Rost steht, sollte der Aludl so angepasst sein, dass etwa zwei Finger Raum zwischen Gefäß und Ofenwand bleiben und dass dieses bis dahin, wo der Helm dem Halse aufsitzt, im Brennraum steht. Von der Erfahrung des Laboranten hingen die richtige Temperaturführung, der optimale Füllungszustand der Aludl und Art und Menge der sublimationsfördenden Zuschläge ab. Djabir ibn Hajjan (Geber) summiert: “Man muss dies alles kennen und sich darin üben, und man erspart sich dadurch viel Arbeit” (Zit. nach Claus Priesner).




Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen