Suchenwirt, Peter




Suchenwirt, Peter (Sinn des Namens: “Such den Gönner”; etwa 1335 – 95). Fahrender Spruchdichter und Herold aus Österreich, stand in Diensten verschiedener österr. Herren, zuletzt derer des Wiener Hofes. Bedeutendster Vertreter der sog. Heroldsdichtung. In seinem lyrischen Werk finden sich zahlreiche Wappenbeschreibungen – abgefasst in der aufkommenden heraldischen Fachsprache – sowie allegorische Deutungen der Wappen. Er schrieb auch politische Gedichte (Sprüche), worin er den Niedergang ritterlicher Kultur beklagte. Berühmt machten ihn seine “Ehrenreden” (Nekrologe) auf verstorbene österr. Herzöge und Ritter, von denen 23 überliefert sind. Hierbei führt er als Neuerung die kunstgerechte Beschreibung des Wappens ein. Außerdem schrieb er Minnereden, allegorische, didaktische und geistliche Reden. Seine Ehrenreden sind in Paarreimen, seine sonstigen Versreden in Dreireimen oder Kreuzreimen gesetzt. Eines seiner Preisgedichte hat die Preußenfahrt Herzog Albrechts III. von Österreich (1377) zum Inhalt. Nach der Vorstellung der höfischen Begleitung und der ironischen Schilderung der Heidenhatz beschreibt er, wie Herzog Albrecht zum Ritter geschlagen wurde:

Der graf von Zil, Herman genant,

daz swert auz seiner schaide zoch

und swencht ez in di luften hoch

und sprach zu herzog Albrecht:

“Pezzer ritter wenne chnecht”!

und slug den erenreichen slag.

Do wurden auf den selben tag

vir und sibenzig ritter …

… Maria der vil rainen mait

zu wirden und zu eren.




Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen