Zibet

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Leben im Schatten der Zinnen: Burgen des Mittelalters und ihr Alltag
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Leben im Schatten der Zinnen“ auf 122 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

Zibet (v. arab. Zabad = Moschus) ist das pastenartige Sekret aus den Perianaldrüsen der afrikanischen Zibetkatze (Civettictis civetta), das den Tieren beiderlei Geschlechts zur Reviermarkierung dient. Gegen Ende des Mittelalter wurden Zibetkatzen außer in Nordafrika auch in Europa in Käfigen gehalten. Das vom lebenden Tier durch Ausdrücken der Drüsenbeutel gewonnene Material verströmt starken Fäkalgestank (Indol, Skatol) und erhält erst in hochgradiger Verdünnung seinen angenehm moschusartigen Charakter, dem erotisiernde Wirkung zugeschrieben wird.

Die Drüsen der Katzen werden einmal wöchentlich entleert, wobei pro Tier jeweils 5 – 20 gr. des Sekrets gewonnen werden.

Außer als Duftstoff war Zibet von Bedeutung als Arzneimittel der mittelalterliche Medizin: es wurde gegen Nervenleiden, Schweißausbrüche und Krämpfe sowie als Aphrodisiakum eingesetzt und war auch Bestandteil der mittelalterliche Dreckapotheke. Zu Zeiten der Großen Pest (14. Jh.) dufteten sich vermögende Leute mit Zibet und Moschus als Abwehrmitteln ein.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
4,38 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen