Ziffern

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Leben im Schatten der Zinnen: Burgen des Mittelalters und ihr Alltag
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Leben im Schatten der Zinnen“ auf 122 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

Ziffern (mhd. zifferzalen). Mit den neuen arabisch-indischen Zahlzeichen und der neuen Rechenweise übernahm das Abendland im Hochmittelalter auch das Wort “Ziffer”, das ursprünglich als as-sifr (arab., = Leere) für eine leere Stelle im Rechenbrett stand. Die latinisierten Formen cifra, zefirum, cephirum, theca, circulus bedeuteten Null, Zahlzeichen wurden als “Figuren” bezeichnet. Im Spätmittelalter kam das Wort Null auf, abgeleitet aus nulla figura = Figur des Nichts. (Das Konzept der Null war in der arab. Welt um 825 durch den Gelehrten al-Chwarismi bekannt geworden.)

(s. Apices, Zahlzeichen)

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Adel bis Zunft, Ein Lexikon des Mittelalters
Volkert, Wilhelm (Autor)
4,35 EUR
Bestseller Nr. 5
Nach oben scrollen